Alles über Mütterpflege - kompetente Unterstützung
rund um die Geburt

/

 

 

kompetente Unterstützung während der Geburt

Ihre Hebamme ist Ansprechpartnerin für die kompetente Betreuung bei der Geburt. Es ist wichtig, dass Sie sich bei der Geburt  mit Menschen umgeben, zu denen Sie vertrauen haben.

 

...zu Hause

Ob Sie eine Hausgeburt planen oder im Krankenhaus entbinden wollen: jede Geburt beginnt zu Hause. Vielleicht wollen Sie erst in Klinik oder Geburtshaus fahren, wenn die Wehen gut 'im Gang' sind oder Sie haben sich im letzten Moment doch für das Zu-Hause-bleiben entschieden. In diesem Fall steht Ihnen Ihre Hebamme als Fachfrau für die Geburt zur Seite. Viele Frauen wünschen sich eine zusätzliche Person, die nicht-medizinische Unterstützung leistet. Die Mütterpflegerin kann Sie auf Wunsch auch zu Hause bei den Wehen begleiten.

Nach der Geburt hilft sie Ihnen, sich wieder frisch zu machen und räumt alles auf. So können Sie in Ruhe mit Ihrem Partner das neue Baby kennenlernen.

Ihre Mütterpflegerin bleibt nach der Geburt gerne bei Ihnen und unterstützt Sie natürlich in den Tagen nach der Geburt. 

 

...im Geburtshaus

Wenn Sie Ihr Kind im Geburtshaus bekommen, wird die Geburt im Allgemeinen von einer Hebamme geleitet, die als Assistenz eine Zweithebamme hinzuziehen kann. Ihre Mütterpflegerin kann Ihnen während der Geburt mit Massagen und anderen Techniken zur Unterstützung während der Wehen zur Seite stehen.

 

...im Krankenhaus

In vielen Krankenhäusern darf man seine 'eigene' Hebamme mitnehmen. Fragen Sie Ihre Hebamme nach den Möglichkeiten in Ihrer Region.  

Manchmal kann es vorkommen, dass Sie niemanden haben, um Sie während des Geburtsprozesses zu unterstützen - z.B. weil die Familie weit weg wohnt, der Lebenspartner nicht da sein kann oder weil Sie alleinerziehend sind. In diesen Fällen kann eine Mütterpflegerin Sie bei der Geburt unterstützen. Sie kennt Massagetechniken, die helfen die Wehen gut zu bewältigen und kann Sie bei der Kommunikation Ihrer Wünsche an das Klinikpersonal unterstützen.


weiter zu: Unterstützung nach der Geburt



 
E-Mail
Anruf